© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch

Volkshochschule Andernach

Staatlich anerkannt gemäß Weiterbildungsgesetz Rheinland-Pfalz

 

 

Geschäftsstelle:    Am Stadtgraben 29

Postfachanschrift: Postfach 1861, 56626 Andernach

Fax:                    02632 / 922-219

E-Mail:                 vhs@andernach.de

 

Rechtsform: Kommunale Weiterbildungseinrichtung

Gegründet:  1949

Leiter:         Bürgermeister Claus Peitz

 

Öffnungszeiten


Montag bis Mittwoch:
08:30 bis 12:30 Uhr - 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag:
08:30 bis 12:30 Uhr - 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag:
08:30 bis 12:00 Uhr

Das VHS-Team


Günter von Blohn
Geschäftsführer
  922-252
guenter.vonblohn@andernach.de
Alexandra Baum
VHS-Sachbearbeiterin
Integrationskurse,
LQA,
Anmeldevertretung
922-220
alexandra.baum@andernach.de
Michael Gerlach
Verwaltungsfachangestellter
Alphabetisierung
Finanzplanung
Integrationskurse
922-274
michael.gerlach@andernach.de
Heiko Hastrich
Netzwerkkoordinator GruBi-Netz
Alphabetisierung 922-276
alphakurs@andernach.de
Michael Kreutz
hauptamtl. päd. Mitarbeiter
Schulabschlusskurse 922-162
(nach Vereinbarung)
michael.kreutz@andernach.de
Daniela Olck
VHS-Sachbearbeiterin
Allgemeine und berufsbezogene VHS-Kurse und Außenstellen 922-164
daniela.olck@andernach.de
Sven Remer
hauptamtl. päd. Mitarbeiter
EDV 922-170
(nach Vereinbarung)
sven.remer@andernach.de
Rolf Stern
VHS-Sachbearbeiter
Integrationskurse BAMF,
Finanzplanung,
Sonderlehrgänge berufl. Bildung
Alphabetisierung
922-163
rolf.stern@andernach.de
Jasna Vujinovic
Casemanagerin
Integrationskurse 493588
0152/33909688
vujinovic@web.de
Rolf Zervas
VHS-Sachbearbeiter
Schulabschlusskurse 922-269 (ab 14:00 Uhr)
rolf.zervas@andernach.de

Wir über uns

Die Volkshochschule der Stadt Andernach ist durch Schreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung vom 07.10.1996 staatlich anerkannt. Die vorrangige Aufgabe der Volkshochschule ist es, ein qualitativ hochwertiges, bedarfsgerechtes und bezahlbares Bildungsangebot für alle Bevölkerungsgruppen anzubieten und damit die Bürgerinnen und Bürger bei der Verwirklichung ihres Rechtes auf Bildung zu unterstützen.

Unser Schwerpunkt liegt dabei auf der schulischen und berufsbezogenen Weiterbildung. Die Grundlagen unserer Arbeit sind das rheinland-pfälzische Weiterbildungsgesetz (WBG) und unsere Satzung in der jeweils gültigen Fassung. Wir arbeiten dabei eng mit verschiedenen anderen Bildungseinrichtungen, Vereinen und Verbänden - sei es regional oder überregional - partnerschaftlich zusammen. Hier verweisen wir insbesondere auf die Kooperation mit der Volkshochschule der Verbandsgemeinde Weißenthurm, mit der wir seit dem Herbstsemester 2003 einen gemeinsames Jahresprogramm auflegen.

Ziel unserer Arbeit ist es, als lebendiges Bildungszentrum aufzutreten, in welchem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Grundlagen zur Verbesserung der fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen erwerben können. Durch die Kooperation mit der Volkshochschule der Verbandsgemeinde Weißenthurm, die wir kontinuierlich weiterentwickeln, wollen wir unseren Kunden ein attraktives und umfassendes Programmangebot bieten..

An den Veranstaltungen der Volkshochschule der Stadt Andernach kann grundsätzlich jedermann ab 14 Jahren unabhängig von Geschlecht, Bildung, sozialer und beruflicher Stellung, politischer und weltanschaulicher Orientierung und Nationalität teilnehmen. In Einzelfällen kann ein anderes Mindestalter für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer festgesetzt werden.

Durch ständige Überprüfung hinsichtlich Qualität, Angebot und der Zufriedenheit der Kunden und Mitarbeiter werden wir dem Gedanken des lebenslangen Lernens gerecht. Unser qualifiziertes und motiviertes Personal in der Geschäftsstelle als auch die DozentInnen bzw. ReferentInnen in unseren Kursen und Lehrgängen erhalten ständig Möglichkeiten zur individuellen Weiterbildung.

Das jährlich erscheinende Programmheft unfasst ein vielfältiges Veranstaltungsangebot in den Bereichen Vorträge / Vortragsreihen, Sprachen, Theater, Hobbykurse, Gesundheitsvorsorge, Arbeitskreise / Seminare, Schulabschlüsse, Berufsfeld Wirtschaft und EDV. Dieses Grundangebot wird bei Bedarf mit gruppenspezifischen Sonderprogrammen erweitert.