© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch

Tradition trifft Moderne: Nachbarschaften im Internet

Andernach. Dass sich Tradition und Moderne nicht ausschließen, das beweisen Andernacher Nachbarschaften. Sie präsentieren sich auf eigenen Seiten im Internet und jetzt auch auf einer gemeinsamen Portalseite, die kürzlich in den Räumen der Andernacher Filiale der Kreissparkasse vorgestellt wurde.

Von dieser Portalseite aus sind die Homepages der Nachbarschaften zentral erreichbar, die bereits eine eigene Seite erstellt haben. Aber nicht nur das: Informationen rund um die Nachbarschaften, Veranstaltungsberichte und jede Menge historische Fotos können abgerufen werden. Während der Präsentation der neuen Portalseite hob Oberbürgermeister Achim Hütten die Bedeutung der Nachbarschaften für die Stadt, ihre Bürger und die Gesellschaft hervor. Oberamtmann Dr. Wolfgang Nix betonte, dass es auch für die Nachbarschaften wichtig ist, sich den neuen Medien zu öffnen. Nur so könnte auch die Jugend erreicht werden. Deshalb hatte er auch den Amtmann der Eisengassen-Kramgassen-Kreuzmarkt-Nachbarschaft, Heinz Wessels, angesprochen. Zusammen mit Andreas Versch trommelte er die ersten Nachbarschaften zusammen. Versch zeigte den Nachbarn, wie man eine eigene Homepage erstellt. Nach und nach kamen immer mehr Nachbarschaften hinzu. Jetzt hofft Wessels, dass bis Mitte kommenden Jahres alle Nachbarschaften eine eigene Seite haben. Den Schritt der Nachbarschaften ins neue Medienzeitalter begrüßte auch der Leiter der Kreissparkassen-Filiale, Jochen Siewert. Er stellte den Nachbarschaften eine weitere Unterstützung des Internetprojektes in Aussicht. 

 

Die neue Portalseite ist erreichbar unter www.andernachernachbarschaft.de 

   


> JuZ
> VHS
Wunschkennzeichen