© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch

Die Bürgerstiftung Andernach

Bürgerstiftung

Auch für eine Stadt wird es immer schwieriger, außerhalb der Pflichtausgaben erforderliche und wertvolle Aktivitäten z.B. im Kulturwesen oder beim Denkmalschutz durchzuführen. Diese, soziale und weitere gemeinschaftliche Themen dienen den Bürgern und machen eine Stadt liebens- und lebenswert. Deshalb hat sich die Stadt Andernach mit großzügiger Starthilfe durch ein Stifterehepaar, das sich sehr mit der Stadt Andernach verbunden sieht, im Mai 2014 entschlossen, eine Bürgerstiftung zu gründen.
In der Präambel der Bürgerstiftung heißt es: „Die Bürgerstiftung Andernach ist eine unselbständige Stiftung der Stadt Andernach im Sinne einer Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger. Im Rahmen ihres Satzungszwecks will sie bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Vorhaben fördern, die im Interesse der Stadt, der Region (gemeinschaftliche Projekte mit der Stadt) und ihrer Bürger liegen. Die Bürgerstiftung übernimmt keine kommunalen Pflichtaufgaben. In diesem Sinne will die Bürgerstiftung den Gemeinschaftssinn und die Mitverantwortung der Bürger in ihrer Stadt und Region für diese Stadt und Region fördern und stärken und damit dazu beitragen, dass die Stadt und die Region sich positiv entwickeln.“

Die Satzung der „Bürgerstiftung Andernach“ sieht folgende Stiftungszwecke vor:

a. die Förderung der Jugend- und Altenhilfe;
b. die Förderung von Kunst und Kultur;
c. die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege;
d. die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studierendenhilfe;
e. die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes und der Naturschutzgesetze der Länder, des Umweltschutzes, des Hochwasserschutzes;
f. die Förderung des Tierschutzes;
g. die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen

Die „Bürgerstiftung Andernach“ wurde mit Bescheid vom 27.05.2014 vom Finanzamt Mayen als steuerbegünstigt anerkannt. Das heißt, die Zuwendungen an die Bürgerstiftung Andernach sind als Sonderausgaben steuermindernd in Höhe von 20 % des Gesamtbetrages der Einkünfte abzugsfähig. Zusätzlich können weitere Stiftungsbeträge bis zu 1 Mio. Euro (bei gemeinsam veranlagten Ehegatten 2 Mio. Euro) als Sonderausgabenabzug geltend gemacht werden. Dabei kann dieser Betrag steuerlich auf bis zu 10 Jahre verteilt werden. Eine Zuwendung aus letztwilliger Verfügung (Testament) ist vollständig von der Erbschaftssteuer befreit.
Die Stiftung hat einen Stiftungsrat, der über die Verwendung der Stiftungserlöse und eingegangenen Spenden entscheidet. Spenden und Zustiftungen können zur Förderung aller Stiftungszwecke oder zweckgebunden eingezahlt werden. Eingehende Zustiftungen werden dem Grundstockvermögen zugeführt, Spenden werden zeitnah zweckentsprechend verwendet.

Konto der „Bürgerstiftung Andernach“

IBAN: DE78 5765 0010 0098 0442 25
BIC: MALADE51MYN
Gegebenenfalls bitte Verwendungszweck angeben sowie ab 200 €, ob Spende oder Zustiftung


> JuZ
> VHS
Wunschkennzeichen