© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch

Hand in Hand für Tiere

Die Projektgruppe  „Hand in Hand für Tiere“ ist eng verbunden mit dem Tierschutzverein Andernach, der im Augsbergweg ein über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes, gut geführtes Tierheim unterhält. Tierschutz ist so vielfältig und es gibt rund um die Uhr jede Menge zu tun. Wer sich engagieren möchte, wird keine Ausrede finden es nicht zu tun - ob jung oder schon älter, ob klein oder groß. Ein umfangreiches weitgefächertes Angebot ehrenamtlicher Aufgaben wartet auf tierliebe Menschen.       Sind Sie ein „Organisationsgenie“ oder kommen Sie gerne mit anderen Menschen ins Gespräch? Dann unterstützen Sie uns bei der Organisation und Durchführung von Infoveranstaltungen oder bei der Mitgliederwerbung. Was sind Feste und Feiern ohne „Speis und Trank“? Wir freuen uns über jeden gespendeten Kuchen einer Hobbybäckerin. Auch das leidliche Spülen von Geschirrbergen braucht eifrige Helfer. Wer töpfert gerne oder gestaltet Adventsgestecke für den Weihnachtsbasar? Starke Hände und Arme sind auch immer beim Auf- und Abbau von Infoständen und Zelten gesucht. Werden Sie Mitglied im neugegründeten Eventteam, das sich mit seinen Ideen einbringt oder das wir bei Bedarf zur Mithilfe ansprechen dürfen.
Nicht alle Tiere können im Tierheim untergebracht werden. Manche Schützlinge brauchen besondere Pflege und viel Ruhe. Daher suchen wir immer Menschen, die bereit sind, Hunde, Katzen oder Kleintiere für einen kurzen Zeitraum bei sich aufzunehmen, bis ein gutes Zuhause gefunden wird. Macht es Ihnen Freude, wenn Sie einzelne Fahrten zum Tierarzt, zur Wildvogelpflegestation oder zur Nachkontrolle unserer vermittelten Schützlinge übernehmen? Wer ein Händchen für Gartenarbeit hat oder handwerklich geschickt ist, für denjenigen gibt es auf dem großen Gelände sicher etwas zu tun. Immer auf der Suche sind wir nach Gassigängern. Was gibt es Schöneres als einen Spaziergang mit einem vierbeinigen Freund. Nicht nur für die Hunde ist dies eine willkommene Abwechslung vom Alltag. Unsere „Gassigänger“ genießen die Auszeit vom Alltagsstzress. Aber vielleicht haben Sie auch eigene Ideen, welche Sie gerne mit unserer Projektgruppe umsetzen möchten. Christa Binninger, Mitglied der Projektgruppe, hatte den Wunsch eine Tierheimzeitung zu gestalten. Mit viel Herzblut und Engagement setzte sie das umfangreiche Vorhaben um. Mit Spannung wird jeweils die neue Ausgabe „Der Tierschutzbote“  erwartet. Sachinformationen, Berichte und Kurzgeschichten rund ums Tierheim und über den Tierschutz begeistern die Leserinnen und Leser. Als es darum ging die Veranstaltung „Andernach schmeckt“ zu unterstützen, schrieb Christa Binninger kreativ ein kleines Theaterstück, besorgte Kostüme und übernahm die Regiearbeit. Dorothee Schünemann-Diederichs engagiert sich in der Kinder-, Jugend und Bildungsarbeit und unterstützt Kindertagesstätten sowie Schulen  bei Tierschutzprojekten oder durch  Führungen im Tierheim. Wer hat Interesse in dieser Projektgruppe mitzuwirken? Wir brauchen viel Unterstützung. Jeder ist bei uns im Team willkommen! Wichtig: Ihr Engagement in der Ehrenamtsinitiative „Hand in Hand für Tiere“ setzt keine Mitgliedschaft im Tierschutzverein Andernach voraus.
Weitere Informationen erhalten Sie von der Kümmererin Dorothee Schünemann-Diederichs, Telefon 02632/44343, E-Mail mediation.die@web.de oder auf der Seite des Tierheims www.tierheim-andernach.de

 


> JuZ
> VHS
Wunschkennzeichen