© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch
A B C D E F G H I J K L M N
  O P Q R S T U V W X Y Z  
Einfuhr eines Kraftfahrzeuges

Einfuhr eines neuen oder gebrauchten Fahrzeuges aus dem Ausland.

Benötigte Unterlagen:

- ausländische Fahrzeugpapiere (im Original)
- ist das Fahrzeug noch zugelassen ausserdem beide Kennzeichen
(ausländische Papiere und Kennzeichen werden von der Zulassungsstelle eingezogen)

- bei Einfuhr aus Nicht-EU-Staaten:
        -Zollbescheinigung
        - Vollabnahme nach § 21 StVZO durch den TÜV (Sie erhalten ein Datenblatt)

- TÜV Bescheinigung (im Original)
- AU Bescheinigung (im Original)
- Rechnung oder Kaufvertrag mit der vollständigen Adresse des Verkäufers
- Angabe des km-Standes (muss auf der Rechnung vermerkt sein)
- eVB-Nr. der Versicherung
- Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters
- Vollmacht (falls eine andere Person im Auftrag für den Halter handelt)
- für die Zulassung von gewerblich genutzten Fahrzeugen wird eine Ge-
  werbeanmeldung, bzw. der Handelsregistereintrag benötigt.
- bei der Zulassung auf Minderjährige: Einverständiserklärung beider Elternteile und deren Ausweisdokumente
- EC Karte des Steuerzahlers, bzw. aktueller Kontoauszug (Zahlen können geschwärzt sein)
- SEPA Lastschriftmandat (mit Unterschrift des Halters, bei abweichendem Steuerzahler auch mit Unterschrift des            Steuerzahlers)
-COC Bescheinigung oder EG Übereinstimmungserklärung (Datenblatt)

Bitte beachten Sie:

Sind Sie im Besitz einer EWG-Übereinstimmungsbescheinigung für das Fahrzeug, dann werden  keine Vollabnahme und keine AU-Bescheinigung benötigt. Ist das Fahrzeug allerdings älter als 3 Jahre, müssen ein neuer TÜV-Bericht und eine neue AU-Bescheinigung vorgelegt werden.

 

Ansprechpartner/in:
Ulrich Brohl
Christa Degen
Vitali Krebs
Sylvia Albrozeit
Jasmin Schneider
Sabine Bersch
Heribert Zins
Michaela Schapper
02632 / 922 - 156, 157, 158, 159, 160, 266
zulassungsstelle@andernach.de
Zurück zur Auswahl

> JuZ
> VHS
Wunschkennzeichen