© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch
A B C D E F G H I J K L M N
  O P Q R S T U V W X Y Z  
Jagdverpachtung
Das gesamte Gebiet der Stadt Andernach ist in sechs gemeinschaftliche Jagdbezirke und zwei Eigenjagdbezirke aufgeteilt.  
 
Hierbei sind die gemeinschaftlichen Jagdbezirke an verschiedene Jagdpächter zur jagdlichen Nutzung verpachtet. Die Jagdpachtverträge werden jeweils auf die Dauer von neun Jahren abgeschlossen und laufen derzeit seit dem 01.04.2009. Hingegen werden die beiden Eigenjagdbezirke von den jeweiligen Eigentümern selbst bejagt.  
 
Gejagt werden darf durch den jeweiligen Jagdpächter im gesamten Jagdbezirk mit Ausnahme der so genannten "befriedeten Bezirke", in denen die Jagd kraft Gesetz ruht. Bei den "befriedeten Bezirken" handelt es sich im wesentlichen um die bebaute Ortslage der einzelnen Jagdbezirke.  
 
Eventuell auftretende Wildschäden sind entweder je nach der Lage unmittelbar mit dem jeweiligen Jagdpächter oder der Stadt Andernach abzurechnen. Bei fehlender Einigung sind die Wildschäden dem städtischen Ordnungsamt anzuzeigen.
 
Erläuterung
Übersicht der einzelnen Jagdbezirke in Andernach mit den jeweiligen Jagdpächtern:
 
Jagdbezirk Andernach I: Wolfgang Zeutzheim
 
Jagdbezirk Andernach II: Dietmar Skupien
 
Jagdbezirk Andernach III: Heinz Iser /  Willi Selbach
 
Jagdbezirk Miesenheim: Maria Schaeben / Rolf Ring / Hermann Viktor Heinrich Luithlen / Friedrich Georg Luithlen 
 
Jagdbezirk Eich: Dr. Mario Prozumann / Herbert Wienerl
 
Jagdbezirk Kell: Johannes Netz / Hans_joachim Hachmeister / Reinhard Hauter
 
Eigenjagdbezirk „Eickhoff": Forstverwaltung "Eickhoff"
 
Eigenjagdbezirk "Pönterhof": Reinharad Hauter
 
 
Ansprechpartner/in:

Markus Kluth
Liegenschaftsabteilung, Zimmer 228

02632 / 922 - 250   02632 / 922 - 242
liegenschaften@andernach.de
Zurück zur Auswahl

> JuZ
> VHS
Wunschkennzeichen