© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch
A B C D E F G H I J K L M N
  O P Q R S T U V W X Y Z  
Kurzzeitkennzeichen

Für Probe- und Überführungsfahrten werden von der Zulassungsbehörde sog. Kurzzeitkennzeichen zugeteilt. Diese gelten für max. fünf Tage und können nach Ablauf des auf den Kennzeichen eingeprägten Zeitraums entsorgt werden. Grundsätzlich können bundesweit bei allen Zulassungsbehörden Kurzzeitkennzeichen beantragt werden.

Benötigte Unterlagen/Voraussetzungen:

1. der Antragssteller muss einen gültigen Personalausweis vorlegen
2. eine EVB-Nr. der Versicherung
3.. der Antragssteller muss einen Wohnsitz in Deutschland haben
4. die Fahrzeugpapiere müssen mindestens in Kopie vorliegen
5. das Fahrzeug muss eine gültige Hauptuntersuchung (auch als Kopie) vorweisen (liegt diese nicht vor, so wird das Kurzzeitkennzeichen auf die Fahrt zur Prüfstelle in unseren Landkreis beschränkt)

Bitte beachten Sie: Kurzzeitkennzeichen werden nur an Ausländer abgegeben, wenn diese einen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland nachweisen können. Eine Meldebescheinigung darf nicht älter als drei Monate sein.

Ansprechpartner/in:
Ulrich Brohl
Christa Degen
Vitali Krebs
Sylvia Albrozeit
Jasmin Schneider
Sabine Bersch
Heribert Zins
Michaela Schapper
02632 / 922 - 156, 157, 158, 159, 160, 266
zulassungsstelle@andernach.de
Zurück zur Auswahl

> JuZ
> VHS
Wunschkennzeichen