© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch
A B C D E F G H I J K L M N
  O P Q R S T U V W X Y Z  
Lärmbelästigung allgemein

Mannigfaltig sind die Unstimmigkeiten, die im sogenannten "ruhestörenden Lärm" gipfeln.

Beispiele

Immissionen im Sinne des Landesimmissionsschutzgesetzes sind auf Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden, das Wasser, die Atmosphäre, sowie Kultur- und sonstige Sachgüter einwirkende Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, Licht, Wärme, Strahlen und ähnliche Erscheinungen.

Musikalilscher Lärm durch Live-Musik, Tonträger, lautstarke Unterhaltung bei Grillabenden, Handwerksarbeiten mit geräuschstarken Geräten, usw.

Benötigte Unterlagen:

Für die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen ist ein begründeter formloser Antrag erforderlich. der durch die Verwaltung geprüft und beschieden wird.

Für die Anbringung von Beschwerden über die Verursachung von ruhestörendem Llärm ist ein formloses Schreiben mit dem Namen des Anzeigenden und einer genauen Sachverhaltsschilderung (Datum, Zeitangabe, Art des Lärms und Verursacher) erforderlich.

Kosten:

Die Kosten ermitteln sich aus der Landesverordnung über die Gebühren im Gschäftsbereich des Ministeriums für Umwwelt. Der entsprechende Gebührenrahmen ist vorgegeben.

Ansprechpartner/in:

Johannes Asbach
Ordnungsabteilung, Zimmer 209

02632 / 922 - 152   02632 / 922 - 242
ordnung@andernach.de
Zurück zur Auswahl

> JuZ
> VHS
Wunschkennzeichen