© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch
A B C D E F G H I J K L M N
  O P Q R S T U V W X Y Z  
Vaterschaftsanerkennung

Sind die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes nicht miteinander verheiratet, kann der Vater die Vaterschaft anerkennen. Die Anerkennung der Vaterschaft ist eine einseitige formgebundene Erklärung eines Mannes, dass er ein bestimmtes Kind als von ihm stammend betrachtet und bereit ist, die Folgen der Vaterschaft auf sich zu nehmen. Die Anerkennung ist persönlich zu erklären und bedarf der Zustimmung der Mutter.

Benötigte Unterlagen:

Der Vater benötigt seine Geburtsurkunde und den Personalausweis.
Ist die Mutter geschieden, benötigt sie eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der aufgelösten Ehe.
Ist sie ledig, so reicht eine Geburtsurkunde und der Personalausweis aus.

Kosten:

Die Vaterschaftsanerkennung ist gebührenfrei.

Ansprechpartner/in:

Gisela Hoppen-Möbius,
Standesamt, Zimmer 208

02632 / 922 - 150   02632 / 922 - 242
standesamt@andernach.de
Zurück zur Auswahl

> JuZ
> VHS
Wunschkennzeichen