Der Herbst bringt neue Bäume in Andernach

Eine Stadt lebt und atmet durch ihre Bäume. Deshalb sind die Gehölze, deren Pflege, Schutz und die Nachpflanzung immer im Fokus der Stadtverwaltung Andernach.

In den nächsten Wochen werden stadtprägende Bäume neu gepflanzt. Die Verjüngung der Allee an der Rheinpromenade hat bereits im Vorjahr begonnen und wird dieses Jahr fortgeführt. Die sukzessive Verjüngung der Allee ist aufwändig, jedoch ist die Maßnahme für die Verkehrssicherung der Bäume wichtig. Die zu fällenden Platanen mögen zwar auf den ersten Blick nicht krank erscheinen, jedoch haben die geschulten Augen der städtischen Baumkontrolleure kleine Risse an der Rinde sowie oberflächlichen und tiefgehenden Pilzbefall entdeckt. Nach dem trockenen Sommer 2022 haben die Bäume zusätzlich Hitze-Stress gelitten und einen geringeren Austrieb als in den Vorjahren gebildet . Daher werden am Rhein zehn alte Platanen entlang der Promenade durch Jungplatanen ersetzt.

An der L117, Ausfahrt B9 Namedy Richtung Andernach, wird die Baumreihe mit neuem Bestand erweitert. Auch hier war die Stadt Andernach bereits im Vorjahr tätig und begrüßt dieses Jahr 15 neue Bäume. Die sieben Linden und acht Hainbuchen schließen nun den größten Teil der Baumreihe.

Weitere Infos erteilt Anneli Karlsson, Sachgebietsleiterin Nachhaltigkeit und Umwelt, Telefon 02632/922-180, E-Mail anneli.karlsson@andernach.de