Corona: Stadt verschärft Kontrollen

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen steigt in Andernach stark an.  Deshalb appelliert Oberbürgermeister Achim Hütten eindringlich an alle Bürgerinnen und Bürger, die Hygiene-, Masken- und Abstandsregelungen sowie die Versammlungsbeschränkungen strikt zu beachten. „Wir sind mitten in einer dritten Welle, die auch noch von verschiedenen Virusmutationen befeuert wird. Wir müssen die Regeln befolgen, um nicht in eine unkontrollierbare Situation zu gelangen, die für viele Menschen tödlich enden wird“, mahnt Hütten, der zwar auch auf die Einsicht der Bürger setzt, aber gleichzeitig verschärfte Kontrollen ankündigt. „Wir haben es bei Verstößen bisher meistens bei Ermahnungen belassen. Diese Nachsicht können wir angesichts der dramatischen Situation nicht mehr walten lassen. Verstöße werden teuer“, so Hütten.

Das Ordnungsamt und weitere Kräfte kontrollieren verstärkt Straßen, Plätze, Parks, Ausflugsziele und weitere Treffpunkte. Auch Einrichtungen der verschiedenen Glaubensgemeinschaften sind davon nicht ausgenommen. Es geht vor allem darum, Ansammlungen von Menschen zu verhindern. „So lange nicht ausreichend geimpft werden kann, müssen wir mit vorhandenen Mitteln alles daransetzen, das Virus einzudämmen. Dazu gehören Maske, Abstand und Hygiene, aber auch das verstärkte Testen. Hier loten wir weitere Möglichkeiten aus, das Testangebot zu erweitern“, so Hütten.