Digitaler Rundgang durch verwandelte Altstadt

Im Bereich „Westliche Andernacher Altstadt“ hat sich durch die Städtebauförderung des Bundes und des Landes in den vergangenen zehn Jahren sehr viel getan. Am Samstag, 8. Mai, dem Tag der Städtebauförderung, bietet die Stadtverwaltung Andernach allen Interessierten von 11 bis 13 Uhr einen digitalen Rundgang durch dieses Fördergebiet, insbesondere durch den Historischen Garten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren in drei Vorträgen, wie sich die historische Altstadt seit Projektbeginn vor zehn Jahren verwandelt hat.

Zunächst gibt Anne Degen, Leiterin des Amtes für Stadtplanung und Bauverwaltung, eine kurze Gesamtübersicht über die bereits umgesetzten Projekte. Die weiteren Vorträge widmen sich speziell der Umgestaltung des ehemaligen Weissheimer-Geländes zum heutigen „Historischen Garten“. Dazu stellt Kai Seebert, Leiter des Stadtmuseums Andernach, die historische Bedeutung und archäologischen Funde des Gebietes heraus. Daran anknüpfen wird Freiraumplanerin Susanne Diewald, die die Umgestaltung des Geländes von der Planung und Konzeption, auch inspiriert durch die archäologischen Gegebenheiten, über die Bauphase bis hin zum aktuellen Erscheinungsbild der Fläche vorstellen wird.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme an der Veranstaltung am 8. Mai ist über folgenden Link möglich: https://t1p.de/3697 ; Kennwort: Andernach_0521