© Impressum    Drucken Drucken    Downloads Downloads    Englisch
A B C D E F G H I J K L M N
  O P Q R S T U V W X Y Z  
Abbruch von Gebäuden

Der Abbruch baulicher Anlagen bedarf gemäß § 61 Landesbauordnung (LBauO) der Genehmigung (Baugenhemigung), soweit in § 62 Abs. 2 Nr. 6 LBauO (genehmigungsfreie Vorhaben) nichts anderes bestimmt ist.

Die Genehmigungsfreiheit entbindet nicht von der Verpflichtung zur Einhaltung der Anforderungen, die durch baurechtliche und sonstige öffentlich-rechtliche Vorschriften an bauliche Anlagen sowie andere Anlagen und Einrichtungen gestellt werden.

In Erhaltungsgebieten bedürfen auch die sonst gemäß § 62 Landesbauordnung Rheinland-Pfalz genehmigungsfreien Maßnahmen zum Rückbau, zur Änderung oder zur Nutzungsänderung baulicher Anlagen sowie sonst gemäß § 62 Abs. 2 Landesbauordnung Rheinland-Pfalz genehmigungsfreie Änderungen der äußeren Gestaltung baulicher Anlagen durch Anstrich, Verputz, Verkleidung oder Dacheindeckung oder durch Austausch von Fenstern, Fenstertüren oder Außentüren der Genehmigung.

Für den Abriss von Kulturdenkmälern ist eine denkmalschutzrechtliche Genehmigung bei der Unteren Denkmalschutzbehörde (Kreisverwaltung Mayen-Koblenz) einzuholen.

 

Benötigte Unterlagen:

Die Bauunterlagen sind unter Berücksichtigung der Landesverordnung über Bauunterlagen und die bautechnische Prüfung bei der Stadtverwaltung Andernach - untere Bauaufsicht - einzureichen.

Kosten:

Für die Ermittlung der Genehmigungsgebühren wird die Landesverordnung über die Gebühren für Amtshandlungen der Bauaufsichtsbehörden und der Vergütung der Leistungen der Prüfungsingenieurinnen und Prüfungsingenieure für Baustatik zugrunde gelegt. Die Höhe der Kosten sind vom jeweiligen Aufwand abhängig.

Ansprechpartner/in:

Jürgen Milles
Stadtplanung und Bauverwaltung, Zimmer 314

Ilona Suchan
Stadtplanung und Bauverwaltung, Zimmer 315/320

 

02632 / 922 - 183, -298   02632 / 922 - 242
bauaufsicht@andernach.de
Zurück zur Auswahl