Andernach ist Faitrade-Stadt

Auszeichnung erneut bestätigt

Die Stadt Andernach erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2014 durch TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement stetig aus.

Oberbürgermeister Achim Hütten freut sich über die Bestätigung des Titels: „Das macht uns nicht nur stolz, sondern das ist auch Ansporn, den fairen Handel in unserer Stadt weiter zu stärken. Deshalb bin ich froh, dass wir eine sehr kreative und tatkräftige Gruppe in Andernach haben, die hier vorangeht und der wir es auch zu verdanken haben, dass wir erneut diese Auszeichnung erhalten haben: die Fair-Trade-Steuerungsgruppe. Dass der faire Handel seit Jahren immer weiter zunimmt, ist ein schönes Ergebnis dieser Arbeit. Gemeinsam mit dieser Gruppe werden wir weiter das Ziel verfolgen, Andernach noch fairer zu machen.“

Im Jahr 2014 erhielt die Andernach von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Dazu gehört, dass in der Verwaltung fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt wird, und dass die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss festgehalten ist. Außerdem koordiniert eine Steuerungsgruppe alle Aktivitäten und in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten. „Ich freue mich, dass wir mit einer aktiven Gruppe aus der Verwaltung, der Politik, den Vereinen und dem Handel den Gedanken der Nachhaltigkeit und des fairen Handels in unserer Stadt weiter voran bringen können“, so Hans-Georg Hansen als Vorsitzender der Fairtrade-Steuerungsgruppe.

Weitere Infos unter www.fairtrade-towns.de


Erstauszeichnung im März 2014

Andernach ist Fairtrade-Stadt. Vor dem Historischen Rathaus überreichte Lisa Herrmann, Leiterin der Kampagne Fairtrade-Town, die Urkunde an Oberbürgermeister Achim Hütten. Für diese Auszeichnung musste Andernach zahlreiche Kriterien erfüllen. Nachdem der Stadtrat beschlossen hatte, dass sich Andernach als Fairtrade-Stadt bewerben soll, hat die entsprechende Steuerungsgruppe, die die Stadt auf dem Weg dorthin begleitet und alle Aktivitäten in diesem Bereich koordiniert, ihre Arbeit aufgenommen. Die Steuerungsgruppe organisierte, dass Andernach die Kriterien erfüllt hat, um Fairtrade-Town zu werden. Diese fünf Kriterien sind:

Die Gemeinde bekennt sich zu FAIRTRADE: Die Gemeinde verabschiedet eine Resolution zur Unterstützung von FAIRTRADE und verwendet ab sofort FAIRTRADE Kaffee und weitere FAIRTRADE Produkte bei ihren Sitzungen, in ihren Büros, in ihren Kantinen (z.B.: Umstellung der Kaffeeautomaten) sowie bei Gemeindeveranstaltungen.

Engagement in der FAIRTRADE Gruppe:
Eine FAIRTRADE Arbeitsgruppe wird gegründet, die sich regelmäßig trifft und an der Umsetzung und Weiterentwicklung der Ziele arbeitet. Der Arbeitsgruppe gehört ein/eine VertreterIn der Gemeinde an. Die Gruppe ist für die jährliche Evaluierung und die Einhaltung der Ziele verantwortlich.

FAIRTRADE Produkte leicht verfügbar:
FAIRTRADE Produkte sind in lokalen Geschäften leicht verfügbar und werden in lokalen Gastronomiebetrieben (z.B.: Gasthäuser, Kaffeehäuser) angeboten. Die Bevölkerung wird regelmäßig über das FAIRTRADE Angebot informiert (z.B.: Erstellung eines Einkaufsführers).

Lobbying in der Gemeinde für FAIRTRADE Produkte:
FAIRTRADE Produkte werden in Betrieben, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, Pfarren usw. verwendet. Ein Vorzeigeunternehmen wird gewonnen, das auf FAIRTRADE Produkte umstellt.

FAIRTRADE bewerben:
In der Gemeinde wird FAIRTRADE durch regelmäßige Berichterstattung in gemeindeeigenen Publikationen, Aussendungen etc. und auch auf der Homepage zum Thema gemacht. Veranstaltungen werden organisiert um das Bewusstsein der Bevölkerung für FAIRTRADE zu stärken (jedenfalls eine Veranstaltung innerhalb der jährlichen FAIRTRADE Wochen). Am Gemeindeamt und in anderen Einrichtungen wird mit Plakaten, Aufklebern, Flyern etc. auf FAIRTRADE aufmerksam gemacht.

Weitere Infos unter www.fairtrade.de

Kontakt
Dr.Hans-GeorgHansen
Aktienstraße 10
56626 Andernach