Das ist die Stadt Andernach
Andernach im Portrait: Zahlen - Daten - Fakten


Gemarkung: Das Stadtgebiet ist insgesamt 53,34 Quadratkilometer groß. Davon sind 11,74 Quadratkilometer Waldfläche. Die Ausdehnung beträgt in Ost-West-Richtung ca. 10,6 Kilometer, in Nord-Süd-Richtung ca. 5 Kilometer.

Die Stadt Andernach gehört mit ihren mehr als 2000 Jahren zu den ältesten Deutschlands. Schon die Römer wussten die exponierte Lage am Rhein zu schätzen. Hier errichteten sie ein Kastell und auch einen Hafen. Somit hatte die Binnenschifffahrt schon früh eine große Bedeutung in Andernach. Auch der Alte Krahn, einer der größten Verladeanlagen seiner Zeit und heutiges Wahrzeichen, zeugt von diesem florierenden Handel zu Wasser. Mit dem Krahn wurden vor allem Mühlsteine, aber auch Wein und zahlreiche andere Güter auf Schiffe verladen und nach ganz Europa transportiert. Der Hafenbetrieb spielt auch heute noch eine enorm wichtige Rolle in der Stadt. Denn der heutige moderne Industriehafen zählt zu den größten in Deutschland. Etwa drei Millionen Tonnen Güter werden hier pro Jahr umgeschlagen. Firmen wie das Weißblechwalzwerk Rasselstein oder der Spezialist für transdermale

Systeme wie das Nikotinpflaster, LTS, verschiedene Gewerbegebiete mit leistungsstarken Unternehmen sowie ein florierender Einzelhandel prägen den Wirtschaftsstandort Andernach. Neue, reizvolle Baugebiete, ein regelrechter Boom im Eigenheim- und Wohnungsbau prägen die Wohnstadt Andernach. Und ein historischer Stadtkern sowie die Lage zwischen Rhein und Eifel prägen die Wohlfühlstadt Andernach, die touristisch immer bedeutender wird. Allein der welthöchste Kaltwassergeysir, der eine Höhe von bis zu 60 Metern erreicht, zieht jährlich mehr als 100.000 Besucher an. Der Wohnmobilstellplatz direkt am Rhein ist in der Saison fast immer voll belegt. Außerdem hat Andernach mit einem ganz besonderen Projekt nicht nur bundesweit für Aufsehen gesorgt. „Essbare Stadt“ heißt dieser Vorstoß der Stadtentwicklung. Auf öffentlichen Grünflächen werden nämlich nicht nur Blumen und Wiesen gesät, sondern vor allem Obst und Gemüse wie Tomaten, Bohnen, Kartoffeln, Salate, Kohl und vieles mehr angebaut. Wenn die Früchte reif sind, darf jeder ernten. Zur Bundeswehr hat Andernach eine ganz besondere Beziehung. Denn Andernach ist die Wiege der Bundeswehr. In der Andernacher Krahnenberg-Kaserne wurden nämlich die ersten Bundeswehrsoldaten vom damaligen Bundeskanzler Konrad Adenauer vereidigt.




Einwohnerbestandsstatistik
(Stand: 23.01.2020, Quelle: Meso-Auswertung)
Andernach

männlich


weiblich


gesamt
Kernstadt

11.757



11.920



23.677

Eich

1.017



1.001



2.018

Kell

498



516



1.014

Miesenheim

1.586



1.615



3.201

Namedy

646



660



1.306

gesamt

15.504



15.712



31.216

Die Kennzahlen der
Stadt Andernach
Kraftfarzeugkennzeichen
MYK
Postleitzahl
56626
Telefonvorwahl
02632
Beschäftigte (sozialversicherungspflichtig)
14.192
Zentralitätskennziffer
112,7
Geographische Lage
Rheintor: 7 Grad 24' 06'' Greenwich
50 Grad 26' 32'' nördl. Breitengrad
Höhe über Normalnull
Rheintor: 60,246 Meter über NN